Landflucht für ein neues Leben

Jedes Jahr strömen Tausende Südafrikaner aus dem ärmeren Ostkap ins Westkap, die Provinz um Kapstadt, um dort nach Arbeit zu suchen – ein Glücksspiel, das auch Thobelani Witboois Vater wagte.

Karriere unterm Zuckerhut

Brasilien boomt – und seine Jugend ist selbstbewusst wie nie. Drei junge Menschen erzählen, was sie antreibt: ein Nachwuchsreporter, der vom Krieg in seiner Favela berichtete, ein Model – und eine Studentin aus gutem Haus.

Das Gesicht von Rio

Jeden Tag breitet der Cristo schützend die Arme über Rio de Janeiro aus. Er ist das bekannteste Gesicht der brasilianischen Metropole. Für viele Favelabewohner bleibt es ein Traum, ihm ganz nahe zu sein – doch einer ist immer da.

Zwischen Township und Mini-Hollywood

Zwei Leben: Phumla arbeitet in Sea Point, einem wohlhabenden Viertel von Kapstadt direkt am Meer – in der Township Gugulethu lebt sie. Und sie sorgt sich um ihren Sohn

Kämpfen, um gehört zu werden

Mziwovuyo Qhingana, 23, alias Snarks Ou, ist Rapper aus Khayelitsha – und möchte die Kapstädter Township als internationale HipHop-Talentschmiede etablieren.

Zu Gast im Township

Ingwerbier, Xhosa und Wellblechhütten: Mit dem Township-Tourismus öffnen sich die Armensiedlungen Südafrikas. Jenny Housdon spaziert mit internationalen Gästen durch Khayelitsha – weiße Südafrikaner sind selten dabei.

Favela auf dem Laufsteg

Entgrenzung: Bei einem Modeworkshop inszenieren Jugendliche aus der Rocinha die Favela als Fashion-Objekt – und leben Vielfalt und Kreativität.