Mit eiserner Faust

Als die Drogenbanden noch regierten, hat sich Zezinho in der Favela Rocinha sicher gefühlt: Sie sorgten für sozialen Frieden, notfalls brutal. Mit der Besetzung durch die Polizei ist ein Machtvakuum entstanden – und die Zukunft der Favela scheint ungewiss. Advertisements

Kampf um den Frieden

Elite-Squad im Großeinsatz: Die brasilianische Spezialeinheit BOPE kämpfte bisher mit harter Hand in den Favelas – jetzt soll sie Favelabewohnern den Frieden bringen.

Jeder Strand eine Klasse für sich

Wer in Rio de Janeiro lebt, ist aufs Meer fixiert – ob arm oder reich, schwarz oder weiß. Doch die Ufersegmente trennen die sozialen Milieus. Ein Rundgang.

Der Friedensschock

Vor der Fußball-WM 2014 besetzt die Polizei mit ihren Spezialeinheiten nach und nach die Armenviertel von Rio de Janeiro, um sie von den Drogenbanden zu befreien. Doch die militärische Eroberung ist längst nicht das Ende der Mission.

Townships: Das Erbe der Apartheid

Während der Apartheid in Südafrika wurden die Wohngebiete nach Hautfarbe festgelegt – heute sind die mehrheitlich “schwarzen” Townships zum Synonym für urbane Problembezirke geworden. Ihre Bewohner versuchen den Spagat zwischen Überleben und Lebensfreude.

Favelas: Legoland aus Ziegelstein

Rio de Janeiro – das sind nicht nur Strände, sondern auch die riesigen Armenviertel mit ihren Ziegelhäuschen, die sich aufeinanderstapeln. Jahrelang vernachlässigt, sollen die Favelas nun eingebürgert werden – rechtzeitig vor der WM.

Complexo do Alemão: “Alles anders”

Seit der Besetzung des Complexo do Alemão in Rio de Janeiro durch Polizei und Militär hat sich viel verändert, findet Anwohner Pedro Enrique Gomes da Souza. Ein Videointerview.